Schlagwörter

, , , , ,

Alles fing damit an dass ich im Nähladen um die Ecke einen super flauschigen Wellnessfleece Stoff entdeckt habe und daraus eine Hundedecke nähen wollte. Also habe ich gleich mal einen Meter davon und zusätzlich noch Vlies zum füllen mitgenommen. Nachdem der Stoff dann gefühlt 3 Monate in der Schublade lag packte mich die Lust und ich habe Lola eine kleine Decke genäht. Diese sah halt leider mehr schlecht als recht aus aber erfüllte ihre Funktion.

IMG_1957

Gepackt von der Motivation stöberte ich im Internet nach weiterem Stoff. Als ich dann eine Anfrage bekam 8 Decken für einen Wurf Old English Bulldog Welpen zu nähen, nutzte ich die Chance und gab eine Großbestellung auf.

3 Abende saß ich dann an den 8 Decken und das Fieber packte mich immer mehr. Also musste die nächste Großbestellung her. Daraus entstanden dann 14 Weitere Decken, wovon einige quasi noch unter der Nähmaschine von Freunden von mir gekauft wurden.

Nun aber zur Anleitung. Wir benötigen:

  • Wellnessfleece (Oberseite)
  • Fleecestoff (Unterseite)
  • Volumenvlies (Füllung)
  • Faden
  • Nähmaschine
  • Motivation

Ich denke es ist selbstverständlich, dass man die Decken immer in seinem Wunschmaß nähen kann, jedoch sollte man beachten, dass man immer eine Nahtzugabe mit berechnen muss.

IMG_1958

Als erstes schneidet man sich, falls nicht im Geschäft bereits geschehen, die Stoffe sowie das Volumenvlies auf das passende Maß zu und legt es aufeinander.

Ich lege dabei immer erst das Volumenvlies hin, dann den Stoff für die Oberseite und dann den Stoff für die Unterseite auf links (wichtig!) oben drauf. Wenn dann alles mit Stecknadeln festgesteckt ist, kann es auch schon mit dem Nähen losgehen.

IMG_1961

Ich beginne dabei meistens an einer langen Seite und vernähe die Ecken dabei mehrmals. So geht es dann komplett um alle vier Seiten rum, jedoch muss man darauf achten, dass man am Ende der letzten Seite ein ca. 15-20cm großes Loch lässt. Dadurch wird die Decke dann umgedreht, so dass das Volumenvlies innen verschwindet und Ober- und Unterseite nun außen sind. Ist alles fertig und hat man die Ecken alle schön von innen nach außen gedrückt, kann man das letzte Loch nun von außen zunähen. Und fertig ist die Decke!

13312875_1173292109368417_6292764567237551826_n

Und habe ich recht? Es macht einfach süchtig!!!

Advertisements